2010, Beton, Stahl-lackiert (Foto: Gunar Seitz) Bachschulhaus, Bachstrasse 62

Epitaph für die unbeirrbare Hoffnung

Claudia Girard (CH)

Claudia Girards installatives Denkmal entstand 2010 anlässlich der Auflösung des Vereins für Frauenstimmrecht, beziehungsweise seiner Nachfolgeorganisation Frauen und Politik. Es erinnert an den 50-jährigen Kampf Schaffhauser Frauen für das erst 1971 eingeführte nationale Frauenstimmrecht. Auf diese konfliktgeladene Seite der Schweizer Geschichte spielt die Künstlerin mit einem an Grabplatten erinnernden Werk an. An die vertikale beschriftete Betonplatte fügt sich eine Stahlsilhouette, die in ihrer roten Farbe und der Qualität des Materials einen kämpferischen Charakter, in der grafischen Linienführung des Frauengesichts aber auch weichere, menschlichere Züge aufweist. (jb)